Shopping Cart

Hartschalenkoffer

Ob im Flugzeug, im Auto oder mit der Bahn, der Hartschalenkoffer leistet immer den besten Schutz für Ihr Reisegepäck. Während bei Reisetaschen z. B. aus wasserabweisenden Stoffen oder aus Leder immer die Gefahr besteht, dass nicht nur sie selbst, sondern auch das darin befindliche Reisegepäck Schaden erleiden können, bieten Hartschalenkoffer einen nicht zu übertreffenden Schutz für das Reisegut.

Gerade bei Flugreisen, wo bekannter Weise nicht gerade „zimperlich“ mit dem Reisegepäck beim Verladen in das Flugzeug umgegangen wird, hat sich ein Hartschalenkoffer bewährt. Während bei einer Reisetasche schon mal ein böser Riss zu bemerken ist, ist es beim Hartschalenkoffer lediglich ein Kratzer. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die bequeme und übersichtliche Befüllbarkeit eines Hartschalenkoffers. Im 180-Grad-Winkel aufgeklappt bietet die „Hartschale“ den maximalen Komfort in punkto Befüllbarkeit und Übersicht des Reiseguts.

Letztlich siegt die „Hartschale“ im Vergleich zur Reisetasche auch im Punkt „Zustand des Reisegepäcks bei Ankunft am Zielort“. Wenn Sie mit einer Reisetasche unterwegs sind, können Sie auch gleich ein Reisebügeleisen mit einpacken, denn sofort einsetzbar ist die Kleidung keineswegs. Anders bei einem Hartschalenkoffer: die gebügelten Hemden beispielsweise – getrennt von einander mit einer Plastiktasche als Zwischenlage – als letztes oben auf das Reisegepäck gelegt, können sofort nach Ankunft in den Schrank gehängt und somit angezogen werden.

So viel Komfort, Übersichtlichkeit und Sicherheit hat allerdings auch seinen Preis. Zwar nicht in Euro und Cent, denn preislich gibt es sowohl bei Hartschalenkoffer als auch bei Reisetaschen ähnliche Spannen, sondern in punkto Gewicht. Hier liegt der Vorteil ganz klar bei der Reisetasche. Sie sollten deshalb das Gewicht der „Hartschale“ unbedingt zum jeweiligen zulässigen Höchstgewicht – beispielsweise bei einer Flugreise – mit berücksichtigen.